drohender Gebäudeeinsturz nach Verkehrsunfall

Datum: 21/08/2022 um 5:07
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Dauer: 1 Stunde 16 Minuten
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Ludwigstraße, Hallbergmoos
Fahrzeuge: 40/1 
Weitere Kräfte: FW Eching , FW Hallbergmoos , FW Mintraching , FW Neufahrn , Kreisbrandinspektion , THW Freising , UG-ÖEL 


Einsatzbericht:

In den frühen Morgenstunden ereignete sich Heute, am 21. August, ein schwerer Verkehrsunfall in Hallbergmoos.

Um 05:07 alarmierte die Integrierte Leitstelle Erding mit dem Stichwort „Gebäudeeinsturz nach Verkehrsunfall“ eine Vielzahl an Einsatzkräften zu einem Hotel in der Ludwigstraße. Laut Mitteilung soll ein Fahrzeug in die Fassade gefahren sein. Die Statik des Hotels sei gefährdet.

Vor Ort stellte sich die Lage glücklicherweise nicht so dramatisch dar: Ein PKW war alleinbeteiligt mit vermutlich hoher Geschwindigkeit gegen den Betonsockel der Eingangshalle des Hotels gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Straße geschleudert. Auch wurde die Holzfassade des Foyer beschädigt. Eine verletzte Person wurde in Folge dessen durch die Feuerwehr erstversorgt. Die Kräfte banden außerdem auslaufende Betriebsstoffe und öffneten die Fassade mit einer Kettensäge, um dem Fachberater des THW einen Einblick unter die Holzverkleidung zu gewähren. Die Statik des Hotels war demnach zu keiner Zeit gefährdet.

Alarmiert waren – neben der Feuerwehr Goldach – die Kräfte aus Hallbergmoos, Mintraching, Neufahrn und Eching, sowie das THW Freising mit dem techn. Zug und Fachberater, die Kreisbrandinspektion mit der UG-ÖEL und der Örtliche Einsatzleiter, die FÜGK Freising, der Rettungsdienst und die Polizei.